Heute war der Tag der Vorabnahme. Es gab noch eine Menge offener Punkte, die aber mittlerweile zum Großteil abgearbeitet wurden. Bis heute Morgen war noch kein Wasser im Haus und die Badarmaturen waren auch noch nicht komplett montiert. Die Heizung war noch nicht fertig und die Lüftungsanlage funktionierte auch noch nicht. Trotzdem haben wir die Vorabnahme gemacht. Währenddessen haben die Klempner ordentlich reingehauen und tatsächlich (fast) alles geschafft. Mittlerweile ist fließend Wasser im Haus und alle Armaturen sind montiert und funktionieren.

Zeitgleich wurde der Blower Door Test gemacht, der bei einem Niedrigenergiehaus Vorschrift ist. Dabei wurden Werte erreicht, die sogar für ein Passivhaus reichen würden. Das bestätigt, dass das Haus absolut dicht ist und energetisch auf dem neuesten Stand.

Nächste Woche ist Endabnahme und danach ist dann alles auch offiziell fertig.

Da gerade noch Handwerker im Haus waren, konnte ich nur ein paar schnelle Bilder machen.

Das fertige Haus mit den montierten Lüftungseinlässen:

VorabnahmeBlog08

Die Badarmaturen:

VorabnahmeBlog01

VorabnahmeBlog02

VorabnahmeBlog03

VorabnahmeBlog07

Die Heizung/Wärmepumpe und die Lüftungsrohre im Hauswirtschaftsraum:

VorabnahmeBlog04

VorabnahmeBlog05

VorabnahmeBlog06

Und zu guter Letzt wurde auch das Loch vor dem Haus fast verschlossen – dort fehlt jetzt nur noch die Pflasterung.

Gestern hat der Fliesenleger damit begonnen, die ersten Fliesen zu legen. Das ist der Moment wo nun Persönlichkeit ins Haus kommt. Das was man sich bei der Bemusterung ausgesucht hat wird nun nach und nach verbaut und gibt dem Haus die eigene Handschrift. In der nächsten Woche sollen die Fliesenarbeiten bereits abgeschlossen werden.

fliesen1

fliesen2

fliesen3

Auch die Badewanne und die Dusche wurden eingebaut. Jetzt fehlt nur noch Wasser.

bad1

bad2

Auch der Hausanschluss wurde weitestgehend fertig gestellt. Strom ist schon mal da, jetzt muss nur noch der Elektriker tätig werden und den Verteilerkasten montieren und alles anschließen.

stromkasten

Zu guter Letzt wurde auch die Heizung in Betrieb genommen, damit der Estrich aufgeheizt werden kann. Momentan läuft das Estrichtrocknungsprogramm. Das ist schon ein sehr tropisches Klima im Haus.

nibe