Auf der einen Seite ist es ja toll, dass die Straße und die Gehwege im Baugebiet fertig gestellt wurden. Somit kommt man jetzt sauberen Fußes zum Grundstück. Das die Stadt Senden mir aber eine Straßenlaterne direkt vor das Grundstück gesetzt hat, ist jetzt nicht ganz so toll.

Hier merkt man den Ansatz “Stumpf in Trumpf”. Einfach mal eine Laterne da hinsetzen, das wird schon passen. Ich habe zumindest mal nachgemessen und gehe davon aus, dass mich die Laterne später nicht behindert, aber sie hätte ja auch direkt mittig vor dem Eingang stehen können.

Naja, es gab in der letzten Zeit so viel Dinge über die ich mich aufregen musste, da lässt mich eine verwaiste Laterne doch recht kalt. Zur Not nutze ich sie einfach um mit meiner Photovoltaik-Anlage auch Nachts Strom zu produzieren Smiley

Hier gibts noch ein paar Bilder von dem “Corpus Delicti”:

Laterne04

Laterne05

Laterne06

Auch wenn im Moment noch die Umplanung läuft, ging es heute an anderer Stelle weiter. Die Geologen waren auf dem Grundstück und haben Probebohrungen durchgeführt um die Beschaffenheit des Bodens zu untersuchen.

Nach der ersten Sichtung der Bohrung, meinte der Geologe, dass er auf den ersten Blick keinerlei Probleme erwarten würde. Außerdem hätte er bereits andere Grundstücke in dem Baugebiet gebohrt und auch bei denen keine Auffälligkeiten festgestellt.

Ich habe aber auch ehrlich gesagt nichts dagegen, wenn mal etwas ohne Probleme läuft. In ca. 2 Wochen kommt das endgültige Ergebnis zur Bohrung, aber dem schaue ich jetzt einfach mal positiv entgegen.

Den Status zur Umplanung werde ich hoffentlich in den nächsten Tagen erfahren.

Langsam nimmt das Projekt Fahrt auf. Ein passendes Grundstück habe ich bereits gefunden und reserviert.

Münster ist es leider nicht geworden, aber zumindest bleibe ich dem Münsterland treu. In Ottmarsbocholt, Stadt Senden gibt es im Neubaugebiet “Strontianitfeld” noch ein paar Baulücken die geschlossen werden müssen.

Mal schauen, ob es was wird. Die Grundstücksgröße von 507 qm scheint jedenfalls auf den ersten Blick ganz OK zu sein.

grundstück