Am Samstag habe ich mein 19 Zoll Rack abgeholt, in das so Dinge wie Netzwerk- und Satverkablung, die Hausautomation, meine NAS-Systeme, die USV und ein paar Rechner eingebaut werden. Mit 42 HE (2,10m) ist es schon ein ganz schöner Klotz, aber man gönnt sich ja sonst nichts Smiley

Fürs erste habe ich ihn noch eingelagert, aber es dauert nicht mehr lange und er findet seinen Einsatzzweck.

Rack4.jpg

In dieser Woche wurde wirklich sehr viel geschafft. Die Elektrorohinstallation im Obergeschoss ist so gut wie fertig. Im Erdgeschoss sind auch schon alle Dosen gesetzt. Die Dämmung ist fertig und der Dachboden ist ebenfalls gedämmt und beplankt. Das T-Element im Badezimmer ist montiert und im Hauswirtschaftsraum sind schon Vorarbeiten für die Heizung erfolgt. Ich glaube mehr kann man in einer Woche nicht schaffen.

An dieser Stelle muss ich die Firma Viebrock mal ausdrücklich loben. Bis jetzt lief alles absolut problemlos. Das liegt aber auch daran, dass ich einen genialen Bauleiter habe. So kann es von mir aus gerne weitergehen.

Hier ein paar Impressionen des aktuellen Baustands:

DSC_3829

DSC_3832

DSC_3842

Als ich gestern auf der Baustelle war, war es wie in einem Ameisenhaufen. Der Klempner hat auch noch seine Arbeit aufgenommen und ich stand im Weg – egal wo ich stand. Es geht also richtig rund. Die Elektroverkabelung ist ein ganzes Stück weiter, die Dämmung ist so gut wie fertig und die Elemente für Bad und Gäste-WC wurden montiert.

DSC_3808

DSC_3796 DSC_3798

DSC_3795

DSC_3812

Heute war mal wieder richtig was los auf der Baustelle. Gleich mehrere Gewerke sind gestartet. Der Elektriker hat mit der Rohbauverkabelung begonnen. Die ersten Kabel hängen von der Decke, aber leider nicht immer dort, wo sie geplant waren. Deswegen muss der Elektriker da morgen nochmal ran.

kabelblog

Die Trockenbauer sind ebenfalls gestartet und haben mit der Dämmung der Dachschrägen und der Bodenfläche auf dem Dachboden begonnen.

dampfblog1

dampfblog2

Morgen kommt noch der Klempner dazu und dann wird es so langsam eng im Haus. Dann wurde heute Abend noch das Silo abgeholt. Damit ist schon mal ein großes Ding weg vom Haus. Jetzt muss nur noch das Gerüst weg, aber das wird sich leider um eine Woche verzögern.

siloblog

Heute wurde der Klinker verfugt. Das Haus ist somit jetzt von außen komplett fertig. Durch die dunklen Fugen hat der Klinker nochmal ein ganz anderes Gesamtbild bekommen. Ende der Woche wird das Gerüst abgebaut und dann wird man das Haus wahrscheinlich nochmal ganz anders wahrnehmen.

klinkerblog1

klinkerblog2

klinkerblog3

Als ich in dieser Woche auf dem Gerüst stand und einen Blick in den Garten geworfen habe, konnte ich zumindest auf eine komplett begrünte Fläche schauen. Der Garten ist also im Prinzip schon fertig…?

Wohl leider nicht, das bedeutet eigentlich nur, dass ich eine Menge Arbeit vor mir habe, um aus dem folgenden Bildinhalt einen echten Garten zu machen. Da wird wohl so mancher Tag ins Land gehen.

Es ist unglaublich, wie schnell die Natur sich Ihre Flächen zurückfordert. In spätestens einem Jahr werden wir dann sehen, wer den Kampf gewonnen hat Smiley

gartenblog

Eigentlich hat die Firma Viebrockhaus ja Betriebsferien, aber ein paar Leute scheinen heimlich weiterzuarbeiten. Jedenfalls war ich heute sehr überrascht, dass der Putz gestrichen wurde und sogar die PV-Anlage schon auf dem Dach montiert ist. Mir soll es recht sein.

Ich selber habe heute mal wieder den Pinsel geschwungen und die Dachüberstände gestrichen. Das ist doch mehr Arbeit als gedacht, aber die Hälfte habe ich geschafft. Wenn ich in der nächsten Woche nach Feierabend und am nächsten Wochenende nochmal einen Spurt einlege, sollte ich es geschafft haben.

Hier gibt’s noch ein paar Bilder der PV-Anlage.

pvblog01

pvblog02

In der letzten Woche wurden noch ein paar Arbeiten fertiggestellt. Der Feinputz ist drauf und an den Fenstern wurden die Rollschichten geklinkert.

Damit hat sich die Firma Viebrock in die 3-wöchigen Betriebsferien verabschiedet. Jetzt habe ich 3 Wochen Zeit die Holzbeplankungen unter den Dachüberständen zu streichen, womit ich auch schon begonnen habe. Das ist nicht gerade die tollste Arbeit, aber es muss ja gemacht werden und ich 3 Wochen werde ich das wohl ohne Stress hinbekommen.

So sehen die Ergebnisse dieser Woche aus:

fensterputz1

fensterputz2

fensterputz3

fensterputz4

Gestern waren die Putzer da und haben den Außenputz angebracht. Der muss jetzt noch gestrichen werden (wahrscheinlich aber erst nach dem 3 Wochen Betriebsferien). Danach wird dann noch der Klinker verfugt und dann ist das Haus von außen schon komplett fertig.

putzblog1

putzblog2

putzblog3

Gestern wurden die gesamten Dachunterschläge als Holz angebracht. Dann wurde im Dachgeschoss die Außenmauer fertiggestellt und an der Eingangsseite die restlichen Klinker abgebracht. In der nächsten Woche wird dann das Obergeschoss von Außen noch verputzt und dann kommen 3 Wochen Betriebsferien. In den 3 Wochen kann ich dann in aller Ruhe die Unterschläge streichen. Gut, dass ich das heute nicht bei 35 Grad Außentemperatur machen muss.

Hier sind ein paar Bilder vom aktuellen Stand:

unterschlaegeblog1

unterschlaegeblog2

unterschlaegeblog3

unterschlaegeblog4

unterschlaegeblog5